Primarstufe (Klasse 1 – 6)

Auf den Anfang kommt es an.

Die Kinder werden in jahrgangsübergreifenden Klassen unterrichtet. Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler miteinander und voneinander. Sie werden behutsam in das Schulleben eingeführt. Hierbei werden sie während der Pausen durch einen Paten aus der Mittelstufe unterstützt und begleitet. Dadurch wächst das Verantwortungsbewusstsein der älteren Kinder und fördert die gesamte Schulgemeinschaft. Die Lehrerin knüpft in ihrem Unterricht an das vorhandene Wissen und Können jedes einzelnen Kindes an.

Im Unterricht werden den Schülerinnen und Schülern entsprechend der Kernlehrpläne des Landes NRW die zu erwerbenden Kompetenzen durch eine Vielfalt an Methoden und Inhalten vermittelt. Hierbei werden die Kinder angeleitet, eigenständig und selbstverantwortlich zu lernen. In diesen Rahmen gehören unter anderem: Die Arbeit an einem individuellen Wochenplan, das Lernen an Stationen, Formen der Projektarbeit und Epochenunterricht. In der Freien Schule lernen alle Kinder in liebevoll gestalteten Klassenräumen, die medial gut ausgestattet sind. Zudem befindet sich die Schule in einer natürlichen Lernumgebung, in der die Kinder den Lernort Natur als wichtigen Bestandteil ihres Unterrichts erfahren.

Leistungsbewertung

Die jährlichen Lernentwicklungsberichte, die sich inhaltlich an den Lehrplänen des Landes NRW orientieren, führen zu einer sicheren Einschätzung des Lernstandes, sodass eine individuelle Förderung eines jeden Kindes gewährleistet ist. In der vierten Klasse kann jedes Kind nach seinem individuellen Lern- und Entwicklungsstand weiter lernen. Eine Empfehlung zu einer weiterführenden Schule wird nicht gegeben, da alle Kinder an der Freien Schule verbleiben und weiterhin gemäß ihrer Stärken individuell gefördert und gefordert werden. Dies unterstützt und erhält die lebenslange Lernfreude.

Für die Zeit nach dem Unterricht gibt es die Möglichkeit, die Kinder in der OGS anzumelden. Eine Betreuung bis 12 Uhr wird sicher gestellt.